Holger Hiller   1930 Paul Hindmith/Thomas Fehlmann "Wir bauen eine Stadt"  CD

Holger Hiller 1930 Paul Hindmith/Thomas Fehlmann "Wir bauen eine Stadt" CD

14,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Nicht auf Lager
Lieferzeit: 2-5 Tag(e)

Beschreibung

1930 schrieb der deutsche Komponist Paul Hindemith (1895-1963) eine Serie von Miniaturen für Laienorchester, ein „Spiel für Kinder", das den Bau und die Besichtigung einer modernen Großstadt beschreibt. Das Ungewöhnliche an dieser Stadt ist das Alter seiner Bürger: „Bei uns haben die Erwachsnen nichts zu sagen (...) unser Bürgermeister ist sieben Jahre und alle Onkels und alle Tanten sind alle Kinder. Ein Kind ist selbst der Verkehrsschutzmann." Nicht nur als Gegenentwurf zur überalterten Gesellschaft wirkt „Wir bauen eine Stadt" heute befremdlich, sondern auch durch seine Kombination aus konstruktivistischer Musik und antiquiert-modernistischen Texten, die Züge naiven Fortschrittsglaubens und offener Repression tragen. Ein halbes Jahrhundert nach der Entstehung des Originals machen sich die aus dem Hamburger Punk- und New-Wave-Umfeld stammenden Künstler Holger Hiller und Thomas Fehlmann an eine Neuinterpretation des Werkes, die 1981 auf dem Düsseldorfer Ata Tak Label als Tapeveröffentlichung erschien und 2006 auf Felix Kubins Label Gagarin erstmals auf CD zu haben ist. Die klassische Besetzung wird durch Synthesizer und verfremdete Stimmen ersetzt, ansonsten hält man sich strikt an die Originalpartitur. Der Einsatz von Elektronik und Tonband belebt nicht nur den futuristischen Charakter der Stücke, sondern verweist auf subtile Art auch auf dessen Herkunft aus der Erwachsenenwelt. Wie eine Zündschnur wandert das Tonband durch die kindlichen Körper zurück in die Köpfe der Konstrukteure.

    Wir Bauen Eine Stadt (1:50)
    Gibst Du Mir Steine, Geb Ich Dir Sand (0:45)
    Baumusik (0:55)
    Erst Kommt Der Bäcker (1:27)
    Mit Dem Autobus (1:11)
    Besuchermusik (1:27)
    Ich Bin Ein Schaffner (1:07)
    Guten Tag, Frau Bergmann (1:39)
    Jetzt Ist's Nacht, Alles Schläft (1:16)
    Bei Uns Haben Die Erwachsenen Nichts Zu Sagen (1:02)